Alle Artikel von sabineadminexl

Gemeinsam sind wir unschlagbar ...

Freundinnen…Gemeinsam sind wir unschlagbar….

Frauenfreundschaften…

Zu meinem Geburtstag habe ich von einer lieben Freundin ein wundervolles Buch geschenkt bekommen mit dem Titel „Freundinnen – Gemeinsam sind wir unschlagbar…“, von Ute Karen Seggelke.
Die darin enthaltene Widmung sowie das Vorwort des Buches haben mich sehr berührt und mir die Tränen in die Augen gedrückt, Tränen der Freude, der Erinnerung, der Liebe und auch der Wehmut. Mir fehlen all meine Freundinnen, und zwar unvorstellbar sehr!
Ich bin eine Frau und kann deshalb nur von Frauenfreundschaften sprechen und erzählen. Ganz wenige hatte ich in Jugendzeiten, und selbst diese hielten sich sogar über meine Abwesenheit in Kärnten hinweg. Einige entwickelten sich in Kärnten und viele festigten sich erst durch die Trennung von meinem Mann, da ich erst da wieder „frei“ wurde. Im Zuge der Trennung zog ich nach ein paar Monaten um und musste damit nicht nur mein von mir so liebgewonnenes Stück Erde zurücklassen, sondern auch tiefe Freundschaften. Ich konnte und wollte damals nicht mehr in einem Umfeld von bösartigen Verleumdungen leben, also zog ich weg, nach Perchtoldsdorf. Freundinnen…Gemeinsam sind wir unschlagbar…. weiterlesen

gebündelte Energien

Gebündelte Energien

Ihr Lieben,

ich liebe und schätze Teamarbeit. Ein Team kann unterschiedlichste Energien bündeln und so etwas sonst kaum oder nur mit großem Kraftaufwand Mögliches entstehen lassen. Jeder vom Team hat seine eigenen Gaben, seinen individuellen Blickwinkel und seine ganz persönliche Art etwas umzusetzen. Mit offenem Herzen und Geist kann bei so einer Zusammenarbeit jeder gewinnen. Gebündelte Energien weiterlesen

volles Herz

Kapitulation oder Glaube?

„Wenn ich recht darüber nachdenke, dann kenne ich nur Menschen, für die das Göttliche eine Täuschung ist. Es ist der Zufluchtsort für Versager, die auf göttliche Hilfe und Erlösung hoffen, weil sie ihr Leben alleine nicht geregelt kriegen. Religiosität ist in meiner Welt eine Art Kapitulation.“
Dies sind die Worte der christlich erzogenen Protagonistin in Daniela Jodorfs Roman „ISHAMA – Göttliche Geliebte“ in einem Zwiegespräch mit einer muslimischen Krankenschwester. Kapitulation oder Glaube? weiterlesen

geborgte Hände

Geborgte Hände

Läge ich falsch, wenn ich alles in Deine Hände läge? Lege ich Lagen über Lagen, bis alles in Deinen Händen liegt, dass dich Dein Rücken dabei schon vor Schmerzen biegt wie ein Bogen
Biege ich dabei die Wahrheit, wenn ich Bögen biege, die ohne Anfang noch Ende da liegen in Lagen, gebogen, verbogen? Verborgen darin liegt meine Wahrheit
Borge ich mir Deine Wahrheit, wenn ich mich sorge, Deine Gefühle borge, sie biege, bis ich liege unter Lagen von Sorgen, die nur geborgt in mir liegen?
So liegen Lagen von Sorgen geborgt und vielfach gebogen, scheinen verlogen, obwohl nur verlegt
Stifte

Texte aus der Schreibwerkstatt

 

Ihr Lieben,

zu Beginn des Jahres wollte ich so gerne wieder mein Aktzeichnen aufnehmen und habe deshalb Susanne Axmann kontaktiert, bei der ich jahrelang das Aktzeichnen besucht hatte. Nur, Susanne machte dies nun nicht mehr. Stattdessen gab es eine monatliche Schreibwerkstatt. Eine kunterbunte Gruppe, die so unterschiedlich schrieb wie die Aktzeichner unterschiedlich gezeichnet hatten – spannend und bereichernd, inspirierend und feudvoll war es dort!

Ein paar „Wortzeichnungen“ möchte ich hier gerne mit Euch teilen. Sie sind ganz unterschiedlich, so wie es die Aufgabenstellungen von Susanne eben auch waren. Ich wünsch Euch viel Freude damit, so wie ich sie beim Schreiben hatte!

von Herzen alles Liebe Euch,

Sabine

ich habe keine Macken

Hoppala!

Ihr Lieben,
bei jedem Umzug geht irgendetwas verloren. So gehen mir in der Küche 2 Kuchenteller ab und es ist mir ein absolutes Rätsel, in welchem Nirwana die verschwunden sind…
Beim Umzug meines Blogs gab es Startschwierigkeiten, mit dem E Mail gab es anfangs Probleme und die Kommentare von euch beim letzten Blog sind – so wie meine Kuchenteller – im Nirwana abgetaucht. Leider waren sie dort für mich unauffindbar, aber irgendwelche Nirwana-Engel haben sich sicherlich gefreut :-) !
Nun sollte alles funktionieren, der Test hat geklappt!
Ich grüße euch ganz herzlich,
Sabine, samt Special Effects!

Perchtoldsdorf bei Wien

Eine neue Heimat…für mich und meinen Blog

Ihr Lieben,

einige haben es ja mitbekommen, dass ich mit Anfang Juli gesiedelt bin. Nun leben ich und meine Katze Sita in Niederösterreich, in Perchtoldsdorf bei Wien, wo ich aufgewachsen bin. Ich hab hier eine nette Wohnung gefunden, gleich bei den Weingärten, mit Balkon und Garten. Sita ist von in der Früh bis in die Nacht hinein unterwegs und es geht es ihr offensichtlich hervorragend hier, sie scheint rundum zufrieden und glücklich zu sein.

Auch ich erobere hier langsam mein neues Terrain. Alles und alle sind neu für mich hier, auch wenn der Ort ein altbekannter ist. Eine spannende Zeit also! Eine neue Heimat…für mich und meinen Blog weiterlesen

Kein Kommentar…

Frühlingsbeet klIhr Lieben,

nach mehrfachen Nachfragen hier ein kleiner Kommentar zu meinem „Nicht-Kommentar“ bis dato zu alledem, was geschehen ist.

Es war eine sehr schmerzliche Zeit für mich. Alles traf mich unerwartet und wie eine Keule, die mir alle äußeren Sicherheiten im Leben entzog. Gefühle wie Angst, Trauer, Wut übermannten mich wechselweise, mal stärker, mal schwächer. All diese Gefühle sind Teil unseres Menschseins und haben deshalb ihre Berechtigung. Wie man aber damit umgeht, ist die eigene Entscheidung, je nach Möglichkeiten. Ich habe meinen Gefühlscocktail nur ganz wenigen Menschen zugemutet, die ihn liebevoll mit mir mitgetragen haben und mir zur Seite gestanden sind. Oftmals war es schwierig und ich war versucht schriftlich manifestierte Unwahrheiten zu berichtigen. Warum aber sollte ich euch damit belasten? Weder dient euch das, noch hat es etwas mit eurem Leben zu tun. Es hätte euch nur in eine emotional unangenehme Situation gebracht.

Lieber berichte ich euch von Schönem, von Neuem, von dem Frühling, der draußen vor unser aller Tür stattfindet und sich genauso in unserem Herzen ausbreiten darf, dort wunderschöne, duftende Blütenhervorbringen, mit leuchten Farben, übersät mit Tautropfendes Morgens, welche die immer wärmer werdende Sonnewiderspiegeln.

In den letzten Wochen habe ich einige neueBlumen gepflanzt, andere sind wie von selbst aufgegangen, da sie Gott wohl schon zur rechten Zeit ausgesät hatte. Ich freue mich schon darauf euch bald das ganze Blumenbeet zeigen zu können, das ich im Laufe der Zeit Stück für Stück ergänzen möchte. Und ich freue mich über jede Blume, die sich durch euch noch hier dazu findet.

Auf bald,

ich liebe euch,

 

Sabine

Taufe in Villach

Eintauchen in neue alte Welten…

… und das Überdenken von Vorurteilen

Taufe von Noah

Durch meine veränderte Lebenssituation hat sich naturgemäß auch einiges in meinem sozialen Umfeld verändert. Manches musste ich zurücklassen, Neues kam hinzu, Altes wieder zurück.

Eine der schönen Veränderungen dabei war, dass ich wieder mehr Kontakt zu meiner Familie habe. Obwohl sie fast alle in Niederösterreich leben und ich sie die letzten Jahre ziemlich geschnitten hatte, standen sie alle sofort und tatkräftig helfend da. Das war beschämend und berührend zugleich. Ich musste meine Brille der letzten Jahre abnehmen und gründlich aufpolieren. Wie sehr man sich doch in der Sicht der Dinge einzementieren kann! Eintauchen in neue alte Welten… weiterlesen

Vergleiche nicht!

vergleichenVergleiche nicht! Nicht dich selbst mit anderen und auch nicht andere untereinander. Vergleichen hat etwas unheimlich Zerstörerisches. Das Bedürfnis nach Vergleichen entsteht aus einem empfundenen Mangel und dem Bedürfnis nach der Stillung dieses Mangels, nach der vermeintlichen Fülle. Aber sowohl der Blick auf den vermeintlichen Mangel wie die ersehnte Fülle treiben dich aus dir heraus ins Außen. Damit ist das Unglück vorprogrammiert, da du dort nur kurzfristige Fülle, aber keine Er-Füllung finden kannst. Vergleiche nicht! weiterlesen