sabine_ausstellung_poesie2021_web.jpg
sabine_ausstellung_poesie2021_web text.j
20210412_200650
20210412_183519
20210410_131610
20210412_180817
20210412_180646
20210314_152419
20210412_180424
20210410_164928
20210410_161809
20210412_180524
20210410_161608
20210410_161229
20210410_161010
20210410_131337
20210410_131237
20210410_130939
20210410_131058
20210302_093313
20210412_180749
20210412_180712
20210415_132955
20210412_180629
20210312_112600
20210420_162845
20210412_180733
20210415_132816
20210419_142907
20210407_125546
20210419_142847
20210415_160206
20210422_111335
20210430_175749
20210410_131148
20210430_152848

 Eigene Fotografien sind Inspiration sowie Ausgangsmaterial für die neuen Arbeiten. Die zentrale Setzung der Fotografie lässt sie wie Fensteröffnungen wirken, der Blick des Betrachters wird auf sie konzentriert.

Die Grenzen des Bildes per se werden gesprengt. Äste wachsen auf dem Papier einfach weiter, das Wasser fließt seitlich über das Foto hinaus, die Blütenblätter vervollständigen sich, der in Nebel getauchte Wald träumt bereits von seinen Blättern im Frühling oder die im Eis eingeschlossene Seerose sieht im Traum bereits ihre ersten Knospen.

Manch daraus entstandenes Endprodukt wird wieder Ausgangspunkt für weitere Ebenen, Details herangezoomt, die sich neu entwickeln und eine weitere Realität erschaffen. 

Noen_artikel_2021.jpg